CDU-Lauterbach: Marktplatzentwicklung mit „Ex-AKA“ und Rathaussanierung gute Beispiele für erfolgreiches 2015

LAUTEERBACH. Die aktuellen Baumaßnahmen am Lauterbacher Marktplatz stehen nach Ansicht der CDU sinnbildhaft für die aktive Entwicklung der Stadt im Jahr 2015, so CDU-Fraktionsvorsitzender und Spitzenkandidat Dr. Jens Mischak beim Jahresabschlusstreffen der Union im „Dachsbau“ in Allmenrod. Das vor der Vollendung stehende Gebäude des ehemaligen AKA-Kaufhauses, das der Lauterbacher Unternehmer Gustav Stabernack saniert habe, und die begonnene Rathaus-Modernisierung hätten zuvor immer wieder Diskussionen ausgelöst. Die dann klaren Entscheidungen der jeweiligen Eigentümer hätten nun gute Ergebnisse für die Stadt gezeitigt. Auch die vor einem Jahr geführte Diskussion um die Verkehrsführung am Marktplatz habe sich beruhigt und die Fahrtrichtungsänderung habe sich durchaus bewährt.

CDU-Lauterbach zu Besuch bei Fa. Schramm: Viel Lob für Arbeit der Stadtwerke Lauterbach sowie der Arbeitsagentur

Spezial-Schaltschränke und mehr

LAUTERBACH. Auf Einladung der Geschäftsleitung der Fa. Schramm GmbH, Alexander und Markus Tacke, besichtigten Vorstand und Fraktion der CDU-Lauterbach das in der Altebergstraße ansässige Familienunternehmen, das seit 1947 individuelle Lösungen für den Schaltschrankbau, für Heizsysteme, für die Temperaturmesstechnik sowie für Blechprodukte entwickelt und realisiert. Die Geschäftsleiter Alexander und Markus Tacke erläuterten den CDU-Vertretern unter Leitung von Fraktionsvorsitzendem Dr. Jens Mischak, Landtagsabgeordnetem Kurt Wiegel und Stadtverordnetenvorsteher Lothar Pietsch, dass das Unternehmen derzeit 87 Mitarbeiter und zwei Auszubildende (im nächsten Jahr fünf) beschäftige und sich am Markt durch seine hochwertigen Produkte gegen starke Mitbewerber behaupte.

Vogelsberger CDU-Kreistagswahlprogramm wird am 16. Januar in Schwalmtal beschlossen – Kommunalwahlvorbereitungen auf Hochtouren

VOGELSBERGKREIS. Die Vorbereitungen zur Kommunalwahl im März laufen bei der CDU-Vogelsberg auf vollen Touren. So hat nun der Kreisvorstand der Vogelsberger Christdemokraten die Phase der Programmaufstellung eingeläutet, nachdem beim Kreisparteitag im Oktober die Kandidatenliste für den Vogelsberger Kreistag verabschiedet wurde. Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak (Lauterbach) rief die Geschlossenheit der Union beim Delegiertentreffen in Romrod in Erinnerung und die erfolgreiche Präsentation auf der jüngsten Herbstmesse in Alsfeld. Dort hätten sich die Kommunalwahlkandidaten einem breiten Publikum aus dem Vogelsberg und darüber hinaus präsentieren können. Kreistagsfraktionschef Stephan Paule (Alsfeld) berichtete vor dem Führungsgremium über die aktuelle Haushaltsberatung der Kreistagsfraktion und über das Kommunalinvestitionsprogramm des Landes und des Bundes, welches in den Landkreis 22 Millionen Euro bringe. Der Vogelsbergkreis selbst könnte bis zu 12 Millionen Euro investieren, über die der Kreistag entscheiden werde, erläuterte der Alsfelder Bürgermeister.

CDU-Kandidatenkonferenz in Lauterbach: Ziele für Kommunalwahl am 6. März

LAUTERBACH. Gut zwanzig Kommunalwahlkandidaten der Lauterbacher CDU trafen sich am Wochenende in der Geschäftsstelle der Union, um den Wahlkampf der Union für den 6. März 2016 vorzubereiten. Neben Fraktionschef und Spitzenkandidat Dr. Jens Mischak sowie Stadtverbandsvorsitzendem Felix Wohlfahrt erläuterten der langjährige Stadtverordnete Michael Apel und JU-Kreisvorsitzende Jennifer Gießler (Rudlos) wichtige organisatorische Aspekte des Wahlkampfes.

40 Jahre in der CDU: Lothar Pietsch – Kommunalpolitiker und jetzt Flüchtlingshelfer

Ehrung für Lauterbacher Stadtverordnetenvorsteher

LAUTERBACH. Er hat in der Kommunalpolitik schon viel aktiv gemacht, er war einfacher Stadtverordneter, CDU-Fraktionsvorsitzender und ist seit 2006 Stadtverordnetenvorsteher in Lauterbach: Lothar Pietsch. Er wurde beim jüngsten Beutelchesessen des CDU-Stadtverbandes in der Gaststätte Roth in Sickendorf für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Union geehrt. Stadtverbandsvorsitzender Felix Wohlfahrt hob die Leistungen des 63jährigen hervor, dessen politische „Karriere“ als Vorsitzender der Jungen Union in den frühen 1970er Jahren in seiner Heimatstadt begann.

CDU-Fraktion: 1,4 Millionen Euro Kommunalinvestitionsprogramm in die Ertüchtigung der Adolf-Spieß-Turnhalle

Hort in „Pakt für den Nachmittag“ ? – Erneut Haushaltsausgleich in Lauterbach zu erwarten

LAUTERBACH. Ihren Dank für das neue Kommunalinvestitionsprogramm im Zuge der Bundesinitiative für finanzschwache Gemeinden haben der Lauterbacher CDU-Stadtverbandsvorsitzende Felix Wohlfahrt und Fraktionschef Dr. Jens Mischak dem hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer anlässlich eines Zusammentreffens in der letzten Woche übermittelt. Das Hessische Kommunalinvestitionsgesetz, das Ende November vom Hessischen Landtag beschlossen werden soll, sieht insgesamt rund eine Milliarde Euro für die hessischen Kommunen vor. 332 Millionen kommen vom Bund, den Rest stockt das Land Hessen auf Initiative von Minister Schäfer auf. Das Geld vom Bund könne verwendet werden für Infrastrukturmaßnahmen etwa beim Barriereabbau und der energetischen Sanierung, die zusätzlichen Mittel vom Land könnten allgemein in die kommunale Infrastruktur fließen. Daher habe die CDU-Stadtverordnetenfraktion in dieser Woche beschlossen, einen Antrag an das Stadtparlament zu stellen, die auf Lauterbach entfallenden Gelder in Höhe von 1.458.168 € Millionen Euro für den Umbau der Adolf-Spieß-Turnhalle zu verwenden. Dies solle der Magistrat prüfen.

CDU Lauterbach: „Wirtschaftsregion muss zusammenhalten und Ziele definieren“

Besuch bei Volksbank Lauterbach-Schlitz

LAUTERBACH. Im Rahmen ihrer Besichtigungstour durch heimische Wirtschaftsbetriebe trafen sich kürzlich Vorstand und Fraktion der CDU-Lauterbach mit den Vorstandsvertretern der Volksbank Lauterbach-Schlitz, Norbert Lautenschläger und Alexander Schagerl, sowie dem Prokuristen des Unternehmens Ralf Schneider zum Gedankenaustausch. Vorstandsvorsitzender Lautenschläger erläuterte den CDU-Vertretern unter Führung von Vorsitzendem Felix Wohlfahrt und Fraktionschef Dr. Jens Mischak zunächst die Struktur und die Stellung der Genossenschaftsbank im regionalen sowie im Bundesvergleich, um im Anschluss die wichtigsten Zahlen und Fakten das Unternehmen betreffend darzulegen.

Dr. Jens Mischak CDU-Spitzenkandidat, Felix Wohlfahrt wieder Parteivorsitzender – „Große und bunte Kandidatenliste“

Mitgliederversammlung der Kreisstadt-Union

LAUTERBACH. Mit einer Mischung aus altbekannten Kommunalpolitikern und vielen neuen Gesichtern geht die Lauterbacher CDU in die Kommunalwahl am 6. März 2016. Dazu wählte die Mitgliederversammlung in der Turnhallengaststätte im Stadtteil Frischborn eine 49 Namen umfassende Kandidatenliste, von denen 37 auf dem Stimmzettel erscheinen werden. Zuvor wurde der Parteivorstand der Kreisstadt-Union mit Vorsitzendem Felix Wohlfahrt (30 Jahre) im Amt bestätigt. Stellvertreter sind Patricia Hammerl-Schönhals, Uwe Meyer und Gunther Sachs.

Zur Schriftführerin wurde wieder Jennifer Gießler gewählt, Schatzmeister ist Ismet Tosun, Beisitzer sind Bastian Fugmann, Markus Flach, Ulrike Hennenberg, Heiko Schmelz und Michael Apel. Besonders begrüßt wurde der Vertreter der CDU-Vogelsberg, Michael Ruhl (Herbstein), sowie später der Kreistagsfraktionsvorsitzende Stephan Paule (Alsfeld). Großen Applaus bekam Stadtverordnetenvorsteher Lothar Pietsch für sein Engagement in der Flüchtlingshilfe bei der Mitorganisation der Kleiderspenden für die vielen Kinder in der Wascherden-Turnhalle.