CDU hofft auf breite Zustimmung zum Lauterbacher Haushalt 2021 am Mittwoch

Haushaltsberatungen in Zeiten von Corona

12.02.2021, 20:07 Uhr


LAUTERBACH. Für die anstehenden Beschlüsse in der Stadtverordnetenversammlung zum städtischen Haushalt 2021 am kommenden Mittwoch hat sich die CDU Fraktion in ihrer jüngsten Sitzung digital zusammengeschaltet. 

 Dem vorangegangen war eine fraktionsübergreifende Vereinbarung im Ältestenrat, dass aufgrund der Pandemie-Lage die diesjährigen Haushaltsanpassungen im Zuge des Doppelhaushaltes 2020/21lediglich abschließend in der Stadtverordnetenversammlung beraten und abgestimmt werden, ohne dass im Vorfeld die Fachausschüsse tagen.
Dies sei für die Union ein wichtiges Signal, auch und gerade kurz vor der anstehenden Kommunalwahl am 14 März, dass alle Fraktionen den sachlichen und konstruktiven Stil der vergangenen Jahre bis zum letzten Tag fortsetzen wollten betont CDU-Fraktionsvorsitzender Felix Wohlfahrt. Für die Christdemokraten ist das zu beratende Zahlenwerk für das Jahr 2021 Ausdruck einer weiterhin hohen Investitionstätigkeit in die Kinderbetreuung, in die Daseinsvorsorge mit baulichen Investitionen bei der Kläranlage sowie in die Sicherheit der Bürger durch Anschaffungen für die technische und bauliche Infrastruktur der Freiwilligen Feuerwehr der Kreisstadt.
„Gut, dass wir in den vergangenen Jahren, auch durch den Schutzschirmvertrag und die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger, die finanzielle Stabilität der Kreisstadt wiederhergestellt haben und somit die außergewöhnliche Wirtschaftslage durch Corona und Lockdown durch vorhandene Überschüsse aus den Vorjahren kompensieren können“, unterstreicht CDU-Stadtverbandsvorsitzender Uwe Meyer. Daher sei die Union zuversichtlich, dass die Haushaltsanpassungen von einer großen Mehrheit getragen werden.