Arnim Ortmann folgt auf Kurt Wiegel – Veränderung in der Lauterbacher CDU-Stadtverordnetenfraktion

03.11.2021, 09:30 Uhr
Fraktionsvorsitzender Felix Wohlfahrt freut sich als Nachfolger von Kurt Wiegel den Rechtsanwalt und Notar Arnim Ortmann in der CDU-Fraktion begrüßen zu können (von links).
Fraktionsvorsitzender Felix Wohlfahrt freut sich als Nachfolger von Kurt Wiegel den Rechtsanwalt und Notar Arnim Ortmann in der CDU-Fraktion begrüßen zu können (von links).

 

LAUTERBACH. Gut ein halbes Jahr nach der Kommunalwahl im März gibt es bei der Lauterbacher CDU-Fraktion eine personelle Veränderung, wie Fraktionsvorsitzender Felix Wohlfahrt mitteilt. 

 Kurt Wiegel, der bereits bis 1998 der Stadtverordnetenversammlung der Vogelsberger Kreisstadt angehörte, wurde jüngst wieder in das Gremium gewählt. Mittlerweile ist er auch noch als ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter des Vogelsbergkreises und dessen Beauftragter für Seniorenarbeit sowie Inklusion tätig. Seit kurzem übt er zudem das Amt des Landdesvorsitzenden der Senioren Union Hessen, einer landesweit knapp viertausend Mitglieder umfassenden Parteivereinigung der Christdemokraten, aus. Daher hat sich der Ortsvorsteher von Rimlos entschieden, sein Stadtverordnetenmandat aufzugeben, um sich auf die Seniorenarbeit konzentrieren zu können. CDU-Fraktionsvorsitzender Felix Wohlfahrt würdigt die Mitarbeit Wiegels in der Stadtfraktion und zeigt Verständnis für die Entscheidung des Landwirtschaftsmeisters, politische Schwerpunkte für „seinen“ Ortsteil und die Themen Senioren sowie Inklusion zu setzen.

In der 13köpfigen CDU-Stadtverordnetenfraktion, in der auch die drei ehrenamtlichen Magistratsmitglieder der Union mitarbeiten, wird auf den 69jährigen früheren Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel der Lauterbacher Rechtsanwalt und Notar Arnim Ortmann (51) folgen. Der Familienvater war früher einmal Vorsitzender des Stadtverbandes der Jungen Union Lauterbach und ist begeisterter Wanderer sowie Radfahrer.