Kurt Wiegel


Beruf: Landwirtschaftsmeister
Alter: 69
Konfession: evangelisch
Familienstand: verheiratet

Persönliches:

Beruf: Selbständiger Landwirtschaftsmeister
Familienstand:
Seit 1971 verheiratet mit Ehefrau Gisela, drei Kinder
Religion: evangelisch
 
Beruflicher Werdegang:
 
1958 - 1966
Volksschule in Lauterbach
1967 - 1970
Landwirtschaftslehre
1970 - 1971
Zwei Wintersemester Landwirtschaftliche Fachschule
1972
Abschluss geprüfter Landwirt
1982
Meisterprüfung als Landwirtschaftsmeister
 
 
Politische Funktionen:

1977
Eintritt in die CDU
1982-1988
Vorstandsmitglied CDU-Lauterbach
1982-1998
Stadtverordneter in Lauterbach
seit 1985
Mitglied im Ortsbeirat Lauterbach - Rimlos
seit 1998 Kreistagsabgeordneter im Vogelsbergkreis

seit 1987
Mitglied des Landesfachausschusses Landwirtschaft
der CDU-Hessen
April 2003 bis April 2008 (ausgeschieden 4. April 2008)
Mitglied des Hessischen Landtages als Wahlkreisabgeordneter
für den Vogelsbergkreis (Wahlkreis 20)
seit 24. Mai 2008
Mitglied des Landesvorstandes der CDU-Hessen
Januar 2009 
Mitglied des Hessischen Landtages als Wahlkreisabgeordneter
für den Vogelsbergkreis (Wahlkreis 20)
seit 2009
Agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion
seit 2009
Wahlkreisbetreuer für die CDU im Wahlkreis 11 Hersfeld


Verbandspolitische Tätigkeiten:

Ab 1969
Vorsitzender Landjugend Lauterbach, danach Ehrenvorsitzender
1979 bis Fusion
Aufsichtsratsmitglied der vormaligen Raiffeisen-
Genossenschaftsbank Lauterbach und Volksbank Schlitzerland
1991 -1998
Mitglied des Landesagrarausschusses Hessen
1992 -1996
Stellv. Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Vogelsberg
1997-2003
Kreislandwirt im Vogelsbergkreis
seit 1996
Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Vogelsberg
seit 2004
Mitglied Verbandsrat des Hessischen Bauernverbandes
seit 1995
Vorsitzender Landesarbeitsgemeinschaft "Bauernhof und
Landurlaub in Hessen e.V." (BaLuH), Alsfeld
CDU-Kandidat für den Kreistag des Vogelsbergkreises 2016 (Platz 5)

KONTAKTDATEN

Lauterbacher Str, 4, Rimlos
36341 Lauterbach
Telefon: 06641/646426
E-Mail senden